22.05.2019: Auswärtige Maiandacht KDFB

Wie jedes Jahr im Mai veranstaltete der KDFB St. Elisabeth  am 22.05.2019 seine auswärtige Maiandacht. Die Fahrt mit dem Busunternehmen Neuner führte die Frauen und Männer zum Fahrenberg bei Waldthurn.

Inmitten einer waldreichen Landschaft auf 801m, befindet sich auf dem Fahrenberg eine der ältesten Marienwallfahrtskirchen unserer bayrischen Heimat. Er wird deshalb auch der "heilige Berg" der Oberpfalz genannt. Herr Georg Schmidbauer erzählte auf sehr unterhaltsame Weise die Geschichte des Wallfahrtsortes die bis ins 12. Jahrhundert  zurück reicht. Die Kirche ist 44m lang, 17m breit und 23m hoch, und wurde 1779 fertiggestellt. Betritt man durch die kunstvoll geschnitzten Türen das Gotteshaus, fällt einem sofort die Weiträumigkeit des lichtdurchfluteten Innenraumes auf. Als ein Bau des ausgehenden Rokoko präsentiert sich die Kirche in schlichter Gediegenheit. Besonders beeindruckend ist das Einschussloch am Gnadenbild der Muttergottes, das nach der Überlieferung aus dem Jahr 1562 von einem böswilligen Hussiten stammt.

Nach der gemeinsamen , feierlichen Maiandacht und einer Brotzeit in der Gaststätte Weig, wurde gegen 19.00 Uhr die Heimreise angetreten.

Text: Edith Weinhart

Bilder: Christine Hüttner