02.04.2020: Hinweise zur Feier der Heiligen Woche

Hinweise zur Feier der Heiligen Woche in unserer Pfarreiengemeinschaft Weiden – St. Elisabeth / Maria Waldrast

Wir feiern Ostern – auch trotz der Corona-Krise.

Wir feiern, dass die Auferstehung Jesu stärker ist als Leid und Tod.

Wir feiern, dass der Auferstandene an unserer Seite steht.

Leider dürfen wir Ostern nicht gemeinsam feiern. Und so laden wir sie ein, die liturgischen Feiern zuhause innerlich mitzufeiern. Laut den Hinweisen der Diözese Regensburg zur Feier der Heiligen Woche, dürfen die Feiern in jeder Pfarreiengemeinschaft nur einmal stattfinden. So findet die Kar- und Osterliturgie nur in St. Elisabeth statt.

Palmsonntag: 8.00 Uhr

Feier des Einzugs in Jerusalem – Messe

Nach der Palmsonntagsmesse wird die Pfarrkirche von St. Elisabeth gegen 9.30 Uhr geöffnet. Gesegnete Palmbuschen liegen rechts in der Nähe des Marienaltars auf und können gegen eine Spende (Opferstock) mitgenommen werden. Selbstgebundene und mit Namen versehene Palmbuschen können Sie bereits am Samstag auf den bereitgestellten Tisch unter der Empore ablegen und dort gesegnet nach der Palmsonntagsmesse wieder abholen. Für den Palmsonntag liegt ein eigens erstellter Hausgottesdienst der Diözese auf. Gesegnete Palmzweige und der Hausgottesdienst liegen auch in der Unterkirche von Maria Waldrast ab 10.00 Uhr zur Mitnahme auf.

Gründonnerstag: 20.00 Uhr

Messe vom Letzten Abendmahl

Am Gründonnerstag ist die Pfarrkirche von St. Elisabeth ab 19.00 Uhr geschlossen. Zum Gloria werden in beiden Pfarreien alle Glocken läuten und bis zum Gloria der Osternacht verstummen.

Der sogenannten Ölbergandacht kommt in der augenblicklichen Bedrängnis eine besondere Bedeutung zu. Sie sind daher eingeladen, sich mit dem Herrn und allen Leidenden in der Nacht im Gebet zuhause besonders zu verbinden. (Anregungen finden sie im Gotteslob: Nr. 675,3.6.8 oder Nr.938)

Karfreitag: 15.00 Uhr

Die Feier vom Leiden und Sterben Christi

Die Pfarrkirche von St. Elisabeth ist von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr geschlossen. Ansonsten ist sie, wie zu den gewöhnlichen Zeiten geöffnet.

Karsamstag

Tag der Grabesruhe des Herrn

Am Karsamstag werden die Pfarrkirchen von St. Elisabeth und Maria Waldrast für Ostern geschmückt und sind deshalb erst ab 14.00 Uhr geöffnet.

Osternacht: 21.00 Uhr

Die Feier der Osternacht

Zum Gloria werden in beiden Pfarreien wieder alle Glocken läuten.

Ostersonntag: 8.00 Uhr

Nach der Ostersonntagsmesse wird die Pfarrkirche von St. Elisabeth gegen 9.30 Uhr geöffnet. Das in der Osternacht gesegnete und in Flaschen abgefüllte Osterwasser steht in der Nähe des Marienaltars und kann gegen eine Spende (Opferstock), für die Flasche, mitgenommen werden. Ebenso können Osterkerzen mit Windschutzbecher erworben werden. Neben der Osterkerze steht eine Kerze mit dem Osterlicht der Osternacht, das sie mit nachhause nehmen können. Selbstverzierte mit Namen versehene Osterkerzen können Sie – wie am Palmsonntag die Palmbuschen – auf dem bereitgestellten Tisch unter der Empore abstellen und nach der Ostersonntagsmesse wieder abholen. Ein Hausgottesdienst für die häusliche Feier des Ostermahls, der auch ein Gebet über die Osterspeisen enthält, liegt zur Mitnahme auf. Flaschen mit Osterwasser, Osterkerzen und der Hausgottesdienst liegen auch in der Unterkirche von Maria Waldrast zur Mitnahme auf. Am Ostersonntag werden um 12.00 Uhr alle Glocken im Bistum für 15 Minuten zur Feier des Tages läuten.

Ein gesegnetes und hoffnungsvolles Osterfest wünschen Ihnen

Peter Brolich, Pfarrer                     Celestine Thazhuppil, Pfarrvikar

Ludwig Taufer, StD a.D.                Alois Lehner, Pfarrer i. R.

Waltraud Dobmann, Gemeindereferentin

Christa Glaser, Pfarrsekretärin         Theresia Gratzke, Pfarrsekretärin

Michael Stöckl, Mesner                  Andrea und Bernhard Kallmeier, Mesner/in