26.03.2021: Kreuzweg KDFB

Auf den Stufen des Altares stand das Franziskuskreuz, das die Gläubigen der Pfarrei schon viele Jahre beim Ökumenischen Gebet vor dem Kreuz verehrten.

In sieben Stationen erfühlten die Anwesenden das Leiden und Sterben Christi und wandten den Blick auch auf unser Leben, die Wunden unserer Zeit. Als Geste des Respekts und der Solidarität legten sieben Frauen zu verschiedenen, menschlichen Schicksalen Steine zum Kreuz auf ein schwarzes Tuch.

Die andächtigen und aufmerksamen Gedanken und Gebete der Besucher wurden begleitet von Taizeliedern, die über Lautsprecher den Raum der Kirche erfüllten.

Text und Bilder: Monika Eckert